Was ist „Unified Functional Testing“?

Bei dem Tool Unified Functional Testing (UFT) handelt es sich um eine Software zur Automatisierung von Funktionstests und Regressionstests. Dabei war die Anwendung bis vor wenigen Jahren noch unter dem Namen HP QuickTest Professional bekannt. Das Tool arbeitet mit der Skriptsprache VBScript, wobei unterschiedliche Programmabläufe aus einer gemeinsamen Konsole getestet werden können. Für eine einfache Aufzeichnung der Tests erkennt das Tool sowohl Tastatureingaben als auch Mausklicks. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten lässt sich mit UFT auch die SAP GUI aufrufen und automatisieren. Zudem ist es möglich, unterschiedliche Eigenschaften für die einzelnen Testobjekte zu erfassen. Sämtliche Steuerelemente lassen sich im Nachgang wiederum mit VBScript bearbeiten. Diese Option bietet eine hohe Flexibilität, wobei sich das Tool dank einer benutzerfreundlichen Oberfläche auch ohne umfassende Programmierkenntnisse bedienen lässt.

Hersteller und Lizenzmodell

Die Software wird vom britischen Unternehmen Micro Focus vertrieben und steht aktuell in drei unterschiedlichen Basisversionen mit verschiedenen Funktionspaketen zur Verfügung. Für alle drei Versionen, UFT One, UFT Developer und UFT Mobile bietet der Hersteller eine kostenlose Testversion, die 30 Tage gültig ist. Wer die Software auch nach Ablauf der Testphase nutzen möchte, muss je nach gewählter Version und gewähltem Funktionspaket mit jährlichen Lizenzgebühren in der Höhe von 1.500 bis 3.200 US-Dollar pro Lizenz rechnen. Zusätzlich bietet Micro Focus seinen Kunden auf Anfrage auch maßgeschneiderte Pakete, deren Preise individuell gestaltet sind.

Funktionsweise

Das Herzstück des Tools bildet eine smarte Plattform, die es erlaubt, unterschiedliche Softwarekomponenten zu automatisieren. Micro Focus setzt hierbei auf KI-gestützte Funktionen, die es Anwendern erlauben, Funktionstests und Regressionstests in kurzer Zeit zu erstellen. Dabei bietet die Software spezielle Tools für die Automatisierung von APIs, Benutzeroberflächen und Backend-Funktionen. Zusätzlich stellt die Software auch unterschiedliche Skalierungsoptionen bereit, wobei die automatisierten Tests auf unterschiedlichen Endgeräten emuliert werden können. Für professionelle Anwender bietet UFT zudem eine eigene Skript- und Debugging-Umgebung, in welcher sich komplexe Testszenarien und Testabläufe erstellen lassen. Die einzelnen Skripte können bei Bedarf in unterschiedliche Tools integriert werden, wobei selbst eine Einbindung in das ALM Quality Center oder in LoadRunner möglich sind.

Vorteile und Nachteile von UFT

Vorteile

  • Minimierung manueller Testaufwände
  • Verbesserte Testabdeckung
  • Grafische Benutzeroberfläche
  • Expertenmodus
  • Schnelltests
  • Funktions- und Regressionstest über GUI möglich

Nachteile

  • Limitierte Browserunterstützung (Google Chrome, Mozilla Firefox, Internet Explorer)
  • Eingeschränkte Integration von Add-Ins
  • Jährliche Lizenzkosten

Verwandte Begriffe